Kompressoren-Betreiberseminar bei HubSys Airtec GmbH in Salem

Heute fand bei HubSys Airtec GmbH in Salem das spätestens dreijährlich fällige Auffrischungsseminar für Kompressoren-Betreiber statt.

Bei hervorragender Verpflegung umriss Hubsi zunächst die groben Eckpfeiler der Kompressoren- und Filterüberwachungstechnik. An praktischen Beispielen wurden relevante Aufgaben eines Kompressoren-Betreibers wie beispielsweise die Gefährdungsanalyse und die Konsequenzen hieraus erläutert.
Viel Wert wurde hier auf die Individualität dieser Analyse gelegt, da der gleiche Kompressor in verschiedenen Umgebungen unterschiedliche Gefährdungspotentiale aufweisen kann.

Anhand – trauriger – Beispiele aus der Praxis wurde auch auf absurd anmutende Fehlerquellen hingewiesen – exemplarisch seien hier Ventile mit nicht passendem Gewinde genannt, die dem Füllenden früher oder später sprichwörtlich um die Ohren fliegen und wohl oder übel auch den Betreiber mit in die Verantwortung ziehen können.

Scheinbar „trockene“ Änderungen bei Verwaltungsvorschriften (TRBS, TRGS etc.) brachte Hubsi den Teilnehmern aus Baden-Württemberg, Bayern und Thüringen kurzweilig nahe. Auch hier wurden entscheidende Details wie die Archivierung der Prüfberichte des Flaschen-TÜVs aufgezeigt.

Wir haben abermals zahlreiche neue Inputs und Ideen mit nach Hause genommen und bedanken uns für ein wie gewohnt hochwertiges Seminar :-)

FTM/VfL-Bodensee-Event 7.0 in Überlingen

Vom 15. bis 18. Mai trafen sich zwölf Taucherinnen und Taucher der Freizeittaucher Marbach e.V. und vom VfL Sindelfingen e.V., um in gewohnter Weise gemeinsam abzutauchen.
Nach der Anreise zur bereits bekannten Ferienwohnung Steurer in Überlingen-Nesselwangen wurde das Event mit einer gemütlichen Grillrunde ordnungsgemäß eingeleutet.

Am Freitag starteten wir mit einem Pfannkuchen-reichen Frühstück in den ersten Tauchtag. Das taucherische Programm war bunt gemischt: Von DTSA Bronze/CMAS*-Tauchgängen über den Aufbaukurs Orientierung und DTSA Gold/CMAS***-Tauchgänge hin zu „normalen“ Spaßtauchgängen war alles dabei!
Den Abend liesen wir dann in der Bodensee-Therme Überlingen gemütlich ausklingen.

Auch der Samstag war taucherisch voll gepackt. Die eine Hälfte startete in Richtung des Tauchplatzes Tennisplätze, wo wir Florian zu zwei Hospitations-Tauchgänge für seine Ausbildung zum Trainer-C für den Breitensport Tauchen begrüßen durften.
Der Rest fand sich am Tauchplatz Bauhof Graf ein. An der dortigen Steilwand gab es wie gewohnt einige Trüschen zu bewundern.
Am Abend verwöhnte uns Micha mit Dutzenden selbstgemachten Fleischküchle; bis spät in die Nacht wurde anschließend diskutiert und philosophiert…

Am Sonntag hieß es dann Abschied nehmen.
Nach einem letzten gemeinsamen Frühstück mit Rührei, Pfannkuchen und frischem Brot aus Frau Steurers Steinofen tauchten wir nochmals im kühlen Bodensee ab und genossen die aktuell herrlichen Sichtweiten.

FTM/VfL-Bodensee-Event 8.0 – Wir kommen!

Besten Dank an Micha für die Organisation und insbesondere auch die herrliche Verpflegung !

Herzlichen Glückwunsch an Alina zum bestandenen DTSA Bronze/CMAS* und an Stefan zum erfolgreich absolvierten Aufbaukurs Orientierung beim Tauchen :-)

Vielen Dank an alle helfenden Hände beim Einkaufen, Kochen, Abwaschen, Packen, Aufräumen, Flaschen füllen sowie an Micha und Oli für die geschossenen Fotos!

Tauch-Refresh nach der Winterpause

An den beiden vergangenen Mittwoch-Abenden trafen wir uns zu einem Refresh, um nach der Winterpause wieder in die neue Tauchsaison zu starten.

Am ersten Abend stand die Theorie im Vordergrund. Wir trafen uns in gemütlicher Runde bei Mato und reaktivierten das teilweise eingestaubte Wissen: Wie strukturiert man ein Briefing und was muss da alles rein? Wie verwendet man eine Dekotabelle und wie berechnet man den Luftverbrauch? Worauf muss man beim Ausrüstungscheck achten, wenn der Anzug 4 Monate im Keller hing? Diese und weitere Fragen wurden an diesem Abend diskutiert und erläutert.

Am vergangenen Mittwoch ging es dann ins Schwimmbad. Zuerst wurde die Garage  geplündert, damit alle acht Teilnehmer mit passender Ausrüstung versorgt werden konnten. Nach einer kurzen Demonstration von Benni zum richtigen Zusammenbau der Ausrüstung ging es ans Werk. Schnell stellte sich heraus, dass die theoretischen Worte durchaus sinnvoll waren, denn so wurden schließlich doch alle Atemregler am langen Schlauch an das richtige Flaschenventil geschraubt und die Flasche hing bei allen in vorbildlicher Höhe.

Beim anschließenden Bleicheck stellte manch einer fest, dass er bisher viel zu viel Ballast mit sich herumgeschleppt hatte. Schließlich hieß es abtauchen. Bei einem „Vortauchen“ wurden Wasserlage und Beinschlag beurteilt und verbessert. Die simulierten Out-of-Air-Situation stellte uns vor die Herausforderung, auf den Zweitregler zu wechseln und unser eigenes oder das Ventil unseres Buddys abzudrehen.Schließlich übten wir noch den Aufstieg unter Wechselatmung.

In der abschließenden Feedback-Runde waren sich alle einig: Das Refresh war sehr gut, um eingerostetes Wissen zu reaktivieren und um die wichtigsten Dinge rund ums Tauchen zu wiederholen. Die neue Tauchsaison kann jetzt starten!

Vielen Dank an Benni für die Organisation und Durchführung des Refreshs!

Einen großen Dank an Micha und Mark für die Unterstützung im Schwimmbad sowie an Micha für die Fotos!

FTM und VfL im Druckkammerzentrum Stuttgart

Am Freitag verschlug es 13 Taucherinnen und Taucher unserer Tauchsportabteilung und der Freizeittaucher Marbach e.V. ins Druckkammerzentrum Stuttgart (DCS1).

Nach einem einführenden Vortrag ging es auch schon in die geräumige Druckkammer. Ausgestattet waren wir dank Dirk mit Herzchen-Luftballons zur Visualisierung des Boyle-Mariotte’schen Gesetzes, reichlich Getränken und nicht zuletzt mit einem Fragebogen.

Langsam aber sicher ging es abwärts in Richtung 50 Meter Tiefe. Druckausgleichsprobleme waren zum Glück nicht zu beklagen. Ab 30 Meter stieg die Stimmung proportional zur Temperatur rapide an. Neben den bewusstsein-erweiternden Eigenschaften des Stickstoffs war dies insbesondere der „veränderten Stimmlage“ der Teilnehmer geschuldet, die sich nicht wesentlich von Helium-Inhalationen unterschied. Somit konnten wir also auch das Dalton’sche Gasgesetz und die magische Stickstoff-Partialdruckgrenze von ca. 3,1bar am eigenen Leib erfahren.

Auf 50m angelangt startete dann das wissenschaftliche Begleitprogramm. Die eigens vorbereiteten Bögen mit verschiedenen Konzentrations-, Rechen- und Allgemeinbildungsfragen wurden ausgefüllt – Best-of-Ergebnisse siehe unten…

Auch den langen Aufstieg haben wir sinnvoll genutzt; die verschiedenen mitgebrachten Tauchcomputer wurden ausgiebig verglichen und insbesondere das Verhalten auf den verschiedenen vom DCS Stuttgart vorgegeben Deko-Stopps analysiert.

Zusammenfassend war die Ausfahrt in den Stuttgarter Norden eine sehr gute Sache, nicht nur wegen des großen Unterhaltungswerts, sondern auch um sich kritisch mit den eigenen (kognitiven) Fähigkeiten im Tiefenrausch auseinanderzusetzen.

Update Critical Resource Management für Taucher

Acht interessierte Taucherinnen und Taucher unserer Tauchsportabteilung trafen sich am vergangenen Mittwoch in Matos Kutscherstube Sindelfingen zu einem ersten Update im Jahr 2014.

Für starke zwei Stunden wagten wir einen Blick über den Tellerrand in Richtung Luftfahrt und Medizin: Was können wir aus den Bereichen Critical (bzw. Crew) Resource Management (CRM) und Human Factors für den Tauchsport lernen und übernehmen?

Los ging es mit einem kurzen Exkurs zu den Wurzeln des CRM; direkt im Anschluss analysierten wir den diesbezüglichen Status Quo im Tauchsport inklusive Zwischenfällen bzw. Beinahe-Zwischenfällen aus dem Erfahrungsschatz der Taucher.

Weiter ging es mit einigen theoretischen Hintergründen: Wie entstehen Fehler? Welche Sicherheitsbarrieren gibt es? Welche Rolle spielt die Kommunikation?
Aus diesen Hintergründen leiteten wir dann unmittelbare Maßnahmen ab, die wir im Tauchsport anwenden können.
Angefangen bei Checklisten für die Tauchausrüstung und Merkhilfen für das Briefing über die Besprechung „wahrscheinlicher“ Zwischenfälle (Anticipated Critical Events) hin zur Erarbeitung von Workflows und Simulationen z.B. für die Out-Of-Air-Situation.

Das Feedback der Teilnehmer war durchweg positiv, dem Wunsch nach der Veröffentlichung der Checklisten werden wir zeitnah nachkommen. Auch den Vorschlag, Elemente dieses Updates in die Tauchausbildung aufzunehmen, werden wir direkt umsetzen.

Vereinsausfahrten und Ausschreibungen 2014

Die ersten Ausschreibungen 2014 für alle Taucherinnen und Taucher von VfL und Freizeittauchern Marbach sind fertig:

** U p d a t e **
Die große FTM/VfL-Gozo-Vereinsausfahrt vom 15.-23. August 2014 in Marsalforn:
Flug mit Air Malta ab Frankfurt/Main, acht Übernachtungen im 4er/6er-Appartement, 10 Tauchgänge bei der VDST mta-Basis Nautic Team Gozo. Buchung und Abwicklung über den Travel Service Lahr. Vielen Dank schon jetzt an Rowena für die Organisation :)
Die detaillierte Ausschreibung kam per E-Mail über den Vereinsverteiler.

Der nächster Erste-Hilfe-Kurs findet am 23. März 2014 in Böblingen statt.

Ausschreibung Tauchkurs DTSA Bronze/CMAS* 2014
Ausschreibung Vereinsausfahrt Bodensee 2014
Ausschreibung Vereinsausfahrt Sundhäuser See 2014
Ausschreibung Einweisungs-Modul 2014
Ausschreibung Crew Resource Management für Taucher 2014

Wir freuen uns besonders, mit dem FTM/VfL-Sundhäuser-See-Event-1.0 – unseres Wissens – erstmalig eine Vereinsausfahrt in den Osten der Republik zu unternehmen.

Alle nötigen Einweisungen rund um das Vereinsleben gibt es gebündelt im Block an zwei Terminen im Januar, jeweils an einem Montag oder alternativ an einem Mittwoch vor dem Training.

Ein weiteres Novum ist unser Crew Resource Management-Workshop für Taucher, in dem wir uns an einem Abend mit (menschlichen) Fehlern und Tipps zu deren Vermeidung im Tauchsport beschäftigen werden.

Ausschreibung Tauchkurs VDST DTSA Bronze (Sindelfingen & Bodensee)

Ab April 2014 findet unser nächstes Einsteiger-Tauchkurs zum international anerkannten VDST DTSA Bronze / CMAS* statt (hier der Bericht vom vergangenen Kurs).

Vorbereitend für die Tauchlehrer-Ausbildung wird der Kurs federführend von Micha Gutmann (Trainer-C Breitensport Tauchen) gemeinsam mit Benjamin Freitag organisiert und durchgeführt. In diesem Jahr haben wir uns als Novum dafür entschieden, den Tauchkurs zeitlich zu raffen. Die komplette Ausbildung ist damit innerhalb von drei Wochen abgeschlossen. Die Praxisausbildung wurde durch die Anreise am Donnerstag Nachmittag faktisch um einen Tag verlängert, wodurch wir insgesamt sieben Tauchgänge pro Tauchschüler realisieren können.

Datum

Theorie

Hallenbad

Freiwasser

Treffpunkt

Mi, 23.04.2014

Kick-Off

19:00 Uhr, Mato

Mo, 28.04.2014

X

19:30 Uhr, Garage

Mi, 30.04.2014

X

19:15 Uhr, Garage

Sa, 03.05.2014

X

9:00 – ca. 16 Uhr, Ort offen

Mo, 05.05.2014

X

19:30 Uhr, Garage

Mi, 07.05.2014

X

19:15 Uhr Garage

Sa, 10.05.2014

X

9:00 – ca. 16 Uhr, Ort offen

Mo, 12.05.2014

X

19:30 Uhr, Garage

Mi, 14.05.2014

X

19:15 Uhr, Garage

17.-20.05.2014

X

ca. 17:00 Uhr, Bodensee

Theorieprüfung am 17.05.2014 im Rahmen des FTM/VfL-Bodensee-Events.

Voraussetzungen Mindestalter: 14 Jahre; bei Minderjährigen mit Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten | gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung nach GTÜM | Vereinsmitgliedschaft | eigene ABC-Ausrüstung und Neopren-Anzug

Kosten 300 Euro für Theorie | Schwimmbadausbildung | 5+2 Freiwassertauchgänge am FTM/VfL-Bodensee-Event | Brevetierung, Logbuch, Dekotabelle und Tauchpass | Vereinsausrüstung falls notwendig | Unbegrenzt Atemluft am Vereinskompressor und während des Bodensee-Events | Unterkunft beim FTM/VfL-Bodensee-Event
plus Mitgliedsbeiträge sofern noch nicht Vereinsmitglied, Beiträge für Hauptverein und Tauchsportabteilung.

Anmeldung Michael Gutmann (technik at vfl-tauchen.de) bis spätestens 28. Februar 2014, Mindestteilnehmer 2 | Maximale Teilnehmer 4

VfL und FTM beim Erste-Hilfe-Kurs für Taucher

Erste Hilfe leisten zu können ist wichtig – nicht nur beim Tauchen! Aus diesem Grund bieten wir zusammen mit den Freizeittauchern Marbach e.V. eine vereinsinterne Fortbildungsreihe zu diesem Thema an.

Am vergangenen Wochenende fand der erste Kurs unserer beiden Erste-Hilfe-Kurse statt. Auf dem Programm standen nicht nur die „klassischen“ Inhalte wie Vorsorgen von größeren und kleineren Wunden, Reanimationsübungen und Erkennen von Schlaganfall und Herzinfarkt. Wir widmeten uns außerdem tauchspezifischen Problemen, die unter und über Wasser passieren können.

Besonders im Gedächtnis bleiben uns wohl der schöne Kopfverband von Adrian und die anstrengende Reanminationsübung. Nach diesen 15 Minuten hatten wir uns die Pizza zum Mittagessen wirklich verdient!

Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle an Jan Klarck von der Johanniter-Unfall-Hilfe Stuttgart/Martinsmoos!

Der zweite Erste-Hilfe-Kurs findet am 15. September statt. Wer Interesse daran hat, meldet sich bei Benni. Die Fortbildungsreihe wird mit dem Rettungsschwimmabzeichen Silber im Herbst fortgesetzt.

 

Schnuppertauchen und DTSA** im Badezentrum Sindelfingen

Zweigleisig ging es am vergangenen Montag im Sindelfinger Badezentrum zu: Micha tauchte zu seiner Schnuppertauch-Premiere als frisch zertifizierter Trainer-C Breitensport Tauchen ab. Zusammen mit Thorsten wurden einige Runden im Schwimmerbecken und anschließend auch im Springerbecken gedreht.

Herzlichen Glückwunsch an Thorsten zum ersten Schnuppertauchgang und natürlich an Micha zur erfolgreichen Premiere :-)

Steffi und Sandra waren parallel unterwegs, um ihre ABC-Abnahmen für das VDST DTSA Silber (CMAS**) abzulegen. Um 21 Uhr hieß es dann „Alles OK“!

Glückwunsch an Steffi und Sandra zu den abgelegten ABC-Übungen :-)

Tauchkurse: Aufbaukurs Orientierung erfolgreich abgeschlossen

Trotz strömenden Regens trafen sich gestern zehn unerschrockene Taucherinnen und Taucher unserer Tauchsportabteilung und von den Freizeittauchern Marbach am Wendelinus-Baggersee im badischen Untergrombach.

Für Steffi und Simone stand der letzte Tauchkurs des Aufbaukurses (Spezialkurs) Orientierung auf dem Programm. Nach ausführlicher Vorbesprechung und Trockenübungen auf der Wiese ging es abwärts. Der erste Kompasskurs führte uns in 5 Metern Wassertiefe auf 10° nahezu parallel am Ufer entlang. Dann drehten wir ab und tauchten den zweiten Dreiecks-Schenkel auf  250° aufs offene Wasser, bevor der dritte Schenkel in Richtung 130° uns wieder zielgenau zum Ausgangspunkt führte.

Tolle Leistung, Steffi und Simone! Glückwunsch zum bestandenen Aufbaukurs Orientierung und damit einem weiteren Schritt in Richtung DTSA** :-)

Parallel war Sandra mit Kai zu ihren ersten DTSA**-Tauchgang aufgebrochen. Auf dem Programm stand der senkrechte Aufstieg ohne Flossenbenutzung – am Ende hieß es „Grünes Licht“!
Wir der Zufall es wollte, trafen sich die Orientierungs-Taucher und die Aufsteiger mitten im See – geplant hätte das nie geklappt ;-)

Nach getaner Arbeit liesen wir die Tauchgänge gemütlich bei strömendem Regen am Grill ausklingen. Anlässlich seines 100. Tauchgangs lies Dirk sich nicht lumpen und die Sektkorken knallten!

Herzlichen Glückwunsch zum 100. Tauchgang, Dirk! Allzeit ‚Glück auf‘ :-)FTM-VfL-Wendelinusbaggersee-Aufbaukurs-Orientierung