Gratulation!

Herzlichen Glückwunsch an Holger Schneider – nach bestandener Tauchbasis-Hospitation, Praxishospitation, Praxisprüfung und am vergangenen Wochenende dem großen Theoriewochenende hält Holger ab sofort – und pünktlich vor Weihnachten – die angestrebte TL3-Lizenz in den Händen!

Viel Erfolg und vor allem Spaß bei der Tauchausbildung – vom Schnuppertauchen bis zum TL-Anwärter ist jetzt alles drin ;-)

Werbeanzeigen

Tauchsonntag in Untergrombach

Am vergangenen Sonntag machen sich Anni, Andi, Micha, Benni und Sandra gemeinsam auf, um einen der letzen Sommersonntage am See zu genießen.

Nach einer mehr oder weniger schlaflosen Nacht trafen wir uns zum gemütlichen Frühstück in Holzgerlingen, um danach gemeinsam nach Untergrombach aufzubrechen.

Am See angekommen, wurden wir mit strahlendem Sonnenschein und einer (fast) leeren Liegewiese begrüßt – was sich aber schnell ändern sollte, denn diverse Tauchschulen schlugen kurze Zeit später ihre Zelte auf.

Trotz regem Betrieb über und unter Wasser konnten wir zwei bzw. drei schöne Tauchgänge genießen, Krebse und Karpfen jagen und uns die Sonne bei Kaffee und Kuchen auf den Bauch scheinen lassen.

Herzlichen Glückwunsch an Anni zu ihrem bestandenen CMAS*! Wir wünschen dir viel Spaß beim tauchen und immer gut Luft!

Vielen Dank an Benni und Micha, dass ihr trotz Nachtschicht auch am frühen Morgen schon so gute Laune hattet!

FTM/VFL-Bodensee-Event 4.0 auf dem Campingpark Überlingen

Bodensee-Event 4.0

Am Freitag, den 3. August, trafen sich 17 Tauchbegeisterte von den Freizeittauchern Marbach und vom VfL Sindelfingen um für 10 Tage gemeinsam zu tauchen, den Bodensee genießen, essen, feiern, lachen und und und…

Neben vielen Spaß-Tauchgängen wurden auch einige Brevets und SKs ergattert. Chrisi konnte seinen 100. Tauchgang feiern und Benni und Kai tauchten sogar zum 400. Mal gemeinsam ab.

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle an Chrisi, Benni und Kai zu ihrem Jubiläum.

Alles Gute an Johannes zum bestandenen CMAS*-Brevet und an Micha zum CMAS**-Brevet.

Immer gut Luft an Steffi, Chrisi und Micha zum Nitrox*-Brevet.

Rowena und Sandra schlossen ihren SK Orientierung und Sandra außerdem den SK Gruppenführung ab – beide haben damit die Voraussetzungen für CMAS** geschaffen. Auch euch herzlichen Glückwunsch dazu!

Ein ganz besonderer Dank geht an Gunnar für die Organisation des Events und an Kai und Benni für die vielen Abnahme-Tauchgänge. Ohne euch wäre die Woche so nicht möglich gewesen. Merci vielmals!

Bilder sagen mehr als tausend Worte – deshalb hier ein „Best of“ der schönsten Schnappschüsse.

Danke an alle Teilnehmer, die das Event so lebendig bereichert haben. Wir hatten wahnsinnig viel Spaß und freuen uns auf ein Wiedersehen beim FTM/VFL-Bodensee-Event 5.0!

Tauchgänge SK Tauchsicherheit/Rettung und Orientierung

Zu einem äußerst entspannten Tauchtag trafen sich Claudi, Sandra, Micha und Benni am vergangenen Sonntag an der Vereinsgarage.
Nach dem Aufrüsten und dem obligatorischen Kaffee-Stop bei McCafé ging es weiter in Richtung Stutensee Staffort, wo wir uns die Sonne auf den Bauch strahlen liesen.

Claudi und Sandra sprangen im Anschluss gemeinsam mit Gerät in den See, während Micha und Benni ohne Gerät 7,5 Meter abtauchten für Michas CMAS**-Brevet.

Beim anschließenden Tauchgang beendete Micha seinen SK Tauchsicherheit/Rettung – der Tauchgang war vom WLT-Plansee-Event noch offen.
Zu viert stiegen wir im Anschluss ein letztes Mal ab und Sandra absolvierte den Tauchgang „Orientieren nach natürlichen Begebenheiten“ für ihren SK Orientierung.

Herzlichen Glückwunsch an Micha zum abgeschlossenen SK TSR :)

VfL und FTM beim WLT-Plansee-Event in Reutte/Tirol

10 Taucherinnen und Taucher aus dem VfL Sindelfingen und von den Freizeittauchern Marbach e.V., insgesamt 200 Teilnehmer beim Plansee-Event des Württembergischen Landesverbands für Tauchsport (WLT e.V.) – man könnte sagen, wir stellten 5% der Teilnehmer oder aber: Was für ein Wochenende!

An den ersten Tagen ließen wir es gemütlich anlaufen, zum Kennenlernen des Gewässers tauchten wir stressfrei ab und genossen ab einer Tiefe von 10 Metern beinahe unendliche Sichtweiten.
Selbiges galt übrigens über Wasser: Die Bergsonne forderte so manches Sonnenbrand-Opfer.

Freitag Vormittag wurde es langsam aber sicher ernst, was sich in Plansee-typischen Regenschauern spiegelte. Chrisi und Micha waren die nächsten 48 Stunden mit ihrem Spezialkurs Tauchsicherheit und Rettung beschäftigt.
Der Rest der Truppe nahm am Seminar Ausrüstungskonfiguration von Axel Gutzmer teil, der uns auf beindruckende Art und Weise Vor- und Nachteile unserer Ausrüstungen aufzeigte. Spannend,wie sich eine zusätzliche Schnalle oder ein anständiger Knoten auf die eigene Ausrüstung auswirken ;-)

Taucherisch nutzten Sandra und Rowena die Gunst der Stunde, um ihre waagerechte Wasserlage und ihre Tarierkünste zu perfektionieren. Thomas und Philipp gingen gemeinsam auf Tiefenjagd und zum Trocki-Test. Gunnar konnte bereits am Samstag grünes Licht für seine anstehende TL-Prüfung geben – alle Voraussetzungen erfüllt!

Für die anwesenden Tauchlehrer fand am Samstag Nachmittag eine Landesausbildertagung statt. VDST-Präsident Franz Brümmer berichtete über aktuelle Vorgänge im VDST, Bundeausbildungsleiter Theo Konken und Landesausbildungsleiter Jörg Eyber brachten uns auf den aktuellen Stand in Sachen Ausbildung. Hier sei insbesondere nochmals auf die Empfehlung hingewiesen, den Hauptatemregler am langen Schlauch (150cm) zu nutzen.
Ebenfalls mit großem Interesse haben wir die Informationen zum neuen Spezialkurs Tiefer tauchen (Sporttaucher, Mai/Juni 2012, S. 36) aufgenommen – selbiger wird für das FTM/VfL-Bodensee-Event-3 im August geplant.

Abends wurde gemeinsam gegrillt und am Freitag – hierauf sei besonders hingewiesen – von Micha und Chrisi hervorragende Spaghetti Bolognese gezaubert! 1A!
Der Abschluss des Wochenendes – den unsererseits nur noch der harte Kern zelebrierte – war die Taucherfete mit Freibier von WLT und VDST, die den Gedanken des (Erfahrungs)austauschs und der Netzwerkbildung nochmals unterstrich.

Wir freuen uns auf das WLT-Plansee-Event 2014 :)

Gratulation an Chrisi und Micha (krankheitsbedingt noch 1 TG offen) zum bestandenen Spezialkurs Tauchsicherheit & Rettung und an Sandra zum erfolgreichen Spezialkurs Nachttauchen.

Besten Dank an Micha für die Fotos :)

Vielen Dank an das WLT-Team um Micha Ruoß und Jörg Eyber für die hervorragende Organisation!

Theorieabend Spezialkurs Gruppenführung mit neuem Konzept

Erst Tauchen, dann Lernen: Am vergangenen Montag fand im Anschluss an das FTM-/VfL-Pfingsttauchen der Theorieabend für unseren Spezialkurs Gruppenführung statt. In den letzten Wochen gab es bereits Theorieabende für die Spezialkurse Nachttauchen und Orientierung beim Tauchen.

Zwei Dinge unterschieden diesen Kurs von den vorangegangen: Zum einen trafen wir uns in gemütlicher Runde bei Stefan zu Hause, zum anderen gab es im Sinne neuer Unterrichtsmethoden keine PowerPoint-Präsentationen oder ähnliches.

Die Inhalte teilten wir in vier Teile auf: Kommunikation/Führung, Briefing/Nachbriefing, Tauchgangsdurchführung und Praktische Skills. Die Punkte Briefing, Nachbriefing und Praktische Skills wurden vorweg von den Teilnehmern Sandra, Stefan und Micha vorbereitet und im Laufe des abends vorgestellt, besprochen und diskutiert.

Für die Themen Kommunikation/Führung und Tauchgangsdurchführung hangelten wir uns einer Road-Map entlang (Vorbereitung – Vorbesprechung – Briefing – Ausrüstungscheck – BubbleCheck – Time-Out – …) und beleuchteten die einzelne Aspekte durch viele Beispiele aus dem Erfahrungsschatz unserer Tauchlehrer. Einige interessante Punkte wie beispielsweise Zeichengebung aus dem Bereich DIR/Höhlentauchen und insbesondere der bei der WLT-Landesausbildertagung 2011 „vorgestellte“ Time-Out vor dem Abtauchen stießen auf breites Interesse und Zustimmung.
Denkwürdige Logbucheinträge sorgten entsprechend für gute Stimmung und werden allen lange im Gedächtnis bleiben.

Als nächstes stehen nun die vier praktischen Tauchgänge an – damit rückt das Deutsche Tauchsportabzeichen Silber (CMAS**) wieder ein Stück näher..

Herzlichen Dank an unseren Gastgeber Stefan! :)

Gratulation: Zwei neue Trainer-C Breitensport Tauchen im VfL

Herzlichen Glückwunsch an Monika und Wolfgang zum bestandenen Trainer-C für den Breitensport Tauchen!

Nach zahlreichen Modulen über allgemeine Trainingslehre, tauchsportspezifisches Training, Methodik, Didaktik, Praktika und und und brachten Monika und Wolfgang vergangene Woche das abschließende Prüfungsmodul mit Erfolg hinter sich.

Ausgerichtet wurde die Ausbildung vom Württembergischen Landesverband für Tauchsport (WLT) – an dieser Stelle herzlichen Dank für die Organisation!
Die „großen“ Module fanden in der Landessportschule Albstadt statt, die diversen Praktika zwischen den Modulen wurden in umliegenden VDST-Vereinen absolviert.

Wir freuen uns auf viele gemeinsame Trainingseinheiten, Schnuppertauch-Abende und Tauchkurse mit euch!

Siehe auch: Schnuppertauchen & Trainer-C-Lehrpraktikum

Kompressor-Schrauberseminar in Schwäbisch Gmünd

Geschraubt, geputzt und geschmiert wurde gestern in Schwäbisch Gmünd beim Kompressoren-Technikseminar. Nach dem Betreiberseminar am Samstag wurden nun unter der fachkundigen Anleitung von Hubert „Hubsi“ Sinzig (HubSys Airtec GmbH) zunächst die fünf mitgebrachten Kompressoren begutachtet und festgelegt, was zu tun ist.

Für unseren Bauer Mariner-Vereinskompressor planten wir primär einen Ölwechsel sowie die Zerlegung von Kondensatabscheider, Triplex-Filtergehäuse und Zwischenabscheider. In Windeseile verflogen die anfänglichen Berührungsängste und alle Maschinen wurden „ausgezogen“.
Nach einer gründlichen Spüli-Reinigung ersetzten wir die O-Ringe und einige andere Verschleißteile und machten uns nach dem von Tauchteam Schwäbisch Gmünd organisierten Mittagessen wieder ans „anziehen“.
So kurz die Prozedur klingt – gute vier Stunden waren wir bis hier hin beschäftigt.

Der zweite Teil des Tages stand nun ganz im Zeichen diverser Einstellungen sowie der Funktionsprüfung. Nach dem jährlichen Ölwechsel erklärte Hubsi uns, worauf es bei einer solchen Prüfung ankommt – vor allem hinsichtlich der zu diesem Zeitpunkt demontierten Schutzeinrichtungen.
Nachfolgend wurde also der Öldruck eingestellt, die Enddruckabschaltung justiert, das Sicherheitsventil getestet und die Drehzahl des Antriebs gemessen. Unter Druck prüften wir alle Verschraubungen, Schläuche etc. mit Leck-Such-Spray auf Undichtigkeiten. Zu jeder Zeit stand Hubsi uns mit Rat und Tat (und Ersatzteilen plus Werkzeug) zur Seite.

Last but not least erarbeiteten wir einen korrekten Eintrag im Kompressor-Logbuch – gerade im Lichte des Betreiberseminars am Vortag ein sehr wichtiger Punkt!

Wir bedanken uns bei Hubsi für das praktische, äußerst lehrreiche Seminar und natürlich bei Sepp, dem Tauchteam Schwäbisch Gmünd und dem Württembergischen Landesverband für Tauchsport (WLT e.V.) für die einwandfreie Organisation!

 

VfL-Update «Ausrüstungskonfiguration, Trimm und Boje setzen»

„Ausrüstungskonfiguration, Trimm und Boje setzen“ hieß es am vergangenen Mittwoch im Rahmen der dritten Veranstaltung unserer VfL-Update-Reihe.

Zunächst starteten wir im Trockenen mit einigen Worten zur Konfiguration der Atemregler, Schlauchführung und Jackets. Insbesondere über die Vor- und Nachteile verschiedener Schlauchlängen von 70cm über 150cm bis 210cm unterhielten wir uns ausführlich, ebenso über die richtige Konfiguration der beiden ersten Stufen.
Auch kleine, aber entscheidende Details wie z.B. Verschlusskappen (fest an der ersten Stufe montiert vs. trockene, verschraubbare Kappen) oder die Befestigung von Ausrüstungsteilen (Bolt-Snap etc.) wurden besprochen.

Nach der Theorie folgte die Praxis: Fünf Punkte standen auf dem Programm:
1) Bleimenge und Trimm
2) Schlauchführung beurteilen und ggf. optimieren
3) Wasserlage beurteilen und ggf. optimieren
4) Andere Ausrüstungen, v.a. Schlauchlängen ausprobieren
5) Boje setzen.

Vom Württembergischen Landesverband für Tauchsport e.V. (WLT) konnten wir uns dankenswerterweise zwei Unter-Wasser-Spiegel ausleihen, so dass wir hier ein direktes Feedback zu unserem „taucherischen Erscheinungsbild“ erhielten.
Die Ergebnisse waren was die horizontale Wasserlage angeht – siehe Fotos – durchweg positiv, den ein oder anderen hängenden Schlauch haben wir entdeckt und für die kommende Tauchsaison verräumt.

Beim Punkt „Boje setzen“ geht der Dank an Chrissi, der Sandra, Steffi, Stefan und Micha das Handling von Boje und Spool beigebracht hat!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Theorieabend Spezialkurs Nachttauchen

Bei Tage ist es kinderleicht, die Dinge nüchtern und unsentimental zu sehen. Nachts ist das eine ganz andere Geschichte.
(Ernest Hemingway)

Drei unserer im vergangenen Jahr brevetierten CMAS*-Taucherinnen und Taucher trafen sich am Mittwoch zum Theorieabend für den VDST-Spezialkurs Nachttauchen in Matos Kutscherstube.

Ganz im Sinne eines Dialogs starteten wir mit einer Gruppenarbeit, um die drei Themenblöcke „Auswahl des Tauchgewässers“, „Ausrüstung & Licht“ sowie „Auswahl des Tauchpartners & Briefing“ zu erarbeiten.
Neben diesen klassischen, greifbaren Gebieten waren die psychischen und damit verbunden die präventiven Aspekte des Nachttauchens Bestandteil des Theorieabends, wo übrigens auch der gemeinsam mit den Freizeittauchern Marbach e.V. erarbeitete Lehrfoliensatz zum Einsatz kam.
Thomas konnte als „alter Hase“ viele praktische Beispiele und Erfahrungsberichte aus seiner Tauchkarriere beisteuern.

Der Theorie folgt nun – wie sollte es auch anders sein – die Praxis. Gemeinsam werden wir ein Mal zum rantasten in der Dämmerung abtauchen, dann ein zweites Mal bei Nacht.
Zur Auswahl stehen neben unserem Bodensee-Event bzw. dem WLT-Plansee-Event auch ein Kurztrip nach Österreich…