VDST/CMAS Spezialkurs Eistauchen am Urisee

Am letzten Januar-Wochenende 2015 trafen sich 10 unerschrockene Taucher und eine „Urlauberin“ im Hotel Urisee im österreichischen Reutte.

Nachdem die Zimmer bezogen waren, widmeten wir uns in gemütlicher Runde den theoretischen Grundlagen. Der schon für vergangene Kurse von Ausbildern der Freizeittaucher  Marbach e.V. und des VfL erstellte und mehrfach überarbeitete Lehrfoliensatz hat sich abermals bewährt und strotzt zwischenzeitlich vor selbst geschossenen „Lehr-Fotos“.

Direkt im Anschluss hieß es dann: AB AUF’S EIS!
Entgegen unserer Hoffnung war die Eisdecke leider noch nicht vollständig tragfähig, so dass wir uns für den Einstieg vom Ufer entschieden. In Zweier-Gruppen unter Wasser mit Leinen-Führer und Sicherungsgruppe konnten im Anschluss alle den ersten Eistauchgang des Wochenendes in Begleitung eines Eistauch-abnahmeberechtigten Tauchlehrers genießen.
Die Sicht hätte mit ca. 8 Metern besser sein können – im Vergleich zu unseren heimischen Seen konnten wir aber nicht klagen.

Auch am Samstag standen bei sprichwörtlichem Kaiser-Wetter wieder zwei Eis-Tauchgänge auf dem Programm. Immer wieder faszinierend sind die Luftblasen-Spiele an der spiegelglatten Eisfläche! Auch der ein oder andere „Spaziergang“ Kopf über gelang auf der durchgehenden Eisdecke.
Abends stand das nächste Highlight auf dem Programm: Der Ausflug in die nahe Königliche Kristall-Therme Schwangau. Vier Stunden wärmten wir die durchgefrorenen Gliedmaßen in den warmen Gewässern der Therme sowohl von außen als auch an den Poolbar von innen auf…

Der letzte Tauchgang am Sonntag war von herrlichem Schneefall begleitet. Frank nutzte die Gelegenheit, um unter Eis eine Runde Schlitten zu fahren ;-)

Nach dem obligatorischen Abschluss-Mittagessen in Reutte und der Übergabe der Eistauch-Brevets ging es wieder zurück nach Sindelfingen bzw. Marbach.

Herzlichen Glückwunsch an Dirk, Frank und Helmut zum bestandenen VDST/CMAS Spezialkurs Eistauchen :-)
Vielen Dank an Chrisi für den tollen Film und an Kai für die super Fotos!
Besten Dank an alle Helfer bei den Vorbereitungs-Tauchgängen, Leinen-Führungen, Sicherungen etc. etc.!

Advertisements

FTM/VfL-Neujahrsbrunch 2015

Am 11. Januar trafen sich wieder zahlreiche Taucherinnen und Taucher unserer Tauchsportabteilung und der Freizeittaucher Marbach e.V. zum gemütlichen Jahresauftakt.

Wie gewohnt gab es feinstes Frühstück im Kaffeehaus Sindelfingen. Bei dieser Gelegenheit wurden die verschiedensten Themen gefachsimpelt und Ausfahrten geplant – wie freuen uns schon auf’s nächstes Jahr :-)

FTM/VfL-Neujahrsbrunch 2015

FTM/VfL-Sundhäuser-See-Event 1.0 in Nordhausen

In den Pfingstferien verschlug es uns dieses Jahr zusammen mit den Freizeittauchern Marbach e.V. in den Osten der Republik. Immer auf der Suche nach neuen Tauchplätzen, fuhren wir in den Pfingstferien nach Nordhausen in Thüringen, um den Sundhäuser See zu erkunden.

Insgesamt elf Taucherinnen und Taucher trafen sich, um die Tauchbasis Actionsport in Nordhausen zu stürmen. Im Verlauf der fünf Tage, die wir in Thüringen verbrachten, wurden wir nicht nur vom tollen See überrascht, sondern konnten auch die Vorzüge einer super organisierten Tauchbasis und einer Unterkunft direkt am See genießen.

Der Sundhäuser See ist einer von mehreren Baggerseen in Nordhausen. Besonders an diesem See sind nicht nur das klare Wasser durch den groben Kiesgrund und die Durchströmung mit Grundwasser und der damit verbundene Artenreichtum der Unterwasserwelt.
Neben riesigen Karpfen und Hechten sowie unzähligen Krebsen und Barsch-Schwärmen gibt es auch einige Attraktionen zu bestaunen. Im Sundhäuser See gibt es drei verschieden große Wracks in Tiefen von 8m, 15m und 20m zu erkunden, sodass vom Einsteiger bis zum erfahrenen Taucher jeder auf seine Kosten kommt.

Unübertroffenes und wirklich außergewöhnliches Highlight ist jedoch die Unterwasserstadt „Nordhusia“. Diese im See versenkte Stadt bietet neben Stadtturm und Stadtmauer auch zwei Wohnhäuser und eine Kirche nebst Friedhof. Alle Gebäude können auch von innen besichtigt werden und – der dreidimensionalen Bewegungsmöglichkeit sein Dank – können Häuser auch mal durch das Dach betreten werden. Die Kirche bietet mit 10×10 Metern Fläche und 6 Metern Höhe ausreichend Platz für viele Besucher und sogar Ehen können bald unter Wasser geschlossen werden. Die Gebäude sind zwischenzeitlich auch von der Flora und Fauna angenommen, so dass man auch in den Genuss von Fischschwärmen in den Gebäuden selbst kommt.

Natürlich kam auch das Nachttauchen nicht zu kurz. In Dämmerung oder völliger Dunkelheit konnten wir die gesamte Artenvielfalt des Sees beobachten und Hechten bei der Jagd auflauern.
Im Anschluss ließen wir die Abende gemütlich am Grill bei Thüringer Bratwurst ausklingen.

Nordhausen – Wir kommen wieder!

Vielen Dank an Chrisi und Micha für die tollen Fotos und Chrisi für die tolle Bearbeitung :)

FTM/VfL-Bodensee-Event 7.0 in Überlingen

Vom 15. bis 18. Mai trafen sich zwölf Taucherinnen und Taucher der Freizeittaucher Marbach e.V. und vom VfL Sindelfingen e.V., um in gewohnter Weise gemeinsam abzutauchen.
Nach der Anreise zur bereits bekannten Ferienwohnung Steurer in Überlingen-Nesselwangen wurde das Event mit einer gemütlichen Grillrunde ordnungsgemäß eingeleutet.

Am Freitag starteten wir mit einem Pfannkuchen-reichen Frühstück in den ersten Tauchtag. Das taucherische Programm war bunt gemischt: Von DTSA Bronze/CMAS*-Tauchgängen über den Aufbaukurs Orientierung und DTSA Gold/CMAS***-Tauchgänge hin zu „normalen“ Spaßtauchgängen war alles dabei!
Den Abend liesen wir dann in der Bodensee-Therme Überlingen gemütlich ausklingen.

Auch der Samstag war taucherisch voll gepackt. Die eine Hälfte startete in Richtung des Tauchplatzes Tennisplätze, wo wir Florian zu zwei Hospitations-Tauchgänge für seine Ausbildung zum Trainer-C für den Breitensport Tauchen begrüßen durften.
Der Rest fand sich am Tauchplatz Bauhof Graf ein. An der dortigen Steilwand gab es wie gewohnt einige Trüschen zu bewundern.
Am Abend verwöhnte uns Micha mit Dutzenden selbstgemachten Fleischküchle; bis spät in die Nacht wurde anschließend diskutiert und philosophiert…

Am Sonntag hieß es dann Abschied nehmen.
Nach einem letzten gemeinsamen Frühstück mit Rührei, Pfannkuchen und frischem Brot aus Frau Steurers Steinofen tauchten wir nochmals im kühlen Bodensee ab und genossen die aktuell herrlichen Sichtweiten.

FTM/VfL-Bodensee-Event 8.0 – Wir kommen!

Besten Dank an Micha für die Organisation und insbesondere auch die herrliche Verpflegung !

Herzlichen Glückwunsch an Alina zum bestandenen DTSA Bronze/CMAS* und an Stefan zum erfolgreich absolvierten Aufbaukurs Orientierung beim Tauchen :-)

Vielen Dank an alle helfenden Hände beim Einkaufen, Kochen, Abwaschen, Packen, Aufräumen, Flaschen füllen sowie an Micha und Oli für die geschossenen Fotos!

VfL und FTM beim Erste-Hilfe-Kurs für Taucher

Erste Hilfe leisten zu können ist wichtig – nicht nur beim Tauchen! Aus diesem Grund bieten wir zusammen mit den Freizeittauchern Marbach e.V. eine vereinsinterne Fortbildungsreihe zu diesem Thema an.

Am vergangenen Wochenende fand der erste Kurs unserer beiden Erste-Hilfe-Kurse statt. Auf dem Programm standen nicht nur die „klassischen“ Inhalte wie Vorsorgen von größeren und kleineren Wunden, Reanimationsübungen und Erkennen von Schlaganfall und Herzinfarkt. Wir widmeten uns außerdem tauchspezifischen Problemen, die unter und über Wasser passieren können.

Besonders im Gedächtnis bleiben uns wohl der schöne Kopfverband von Adrian und die anstrengende Reanminationsübung. Nach diesen 15 Minuten hatten wir uns die Pizza zum Mittagessen wirklich verdient!

Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle an Jan Klarck von der Johanniter-Unfall-Hilfe Stuttgart/Martinsmoos!

Der zweite Erste-Hilfe-Kurs findet am 15. September statt. Wer Interesse daran hat, meldet sich bei Benni. Die Fortbildungsreihe wird mit dem Rettungsschwimmabzeichen Silber im Herbst fortgesetzt.

 

Tauchkurse: Aufbaukurs Orientierung erfolgreich abgeschlossen

Trotz strömenden Regens trafen sich gestern zehn unerschrockene Taucherinnen und Taucher unserer Tauchsportabteilung und von den Freizeittauchern Marbach am Wendelinus-Baggersee im badischen Untergrombach.

Für Steffi und Simone stand der letzte Tauchkurs des Aufbaukurses (Spezialkurs) Orientierung auf dem Programm. Nach ausführlicher Vorbesprechung und Trockenübungen auf der Wiese ging es abwärts. Der erste Kompasskurs führte uns in 5 Metern Wassertiefe auf 10° nahezu parallel am Ufer entlang. Dann drehten wir ab und tauchten den zweiten Dreiecks-Schenkel auf  250° aufs offene Wasser, bevor der dritte Schenkel in Richtung 130° uns wieder zielgenau zum Ausgangspunkt führte.

Tolle Leistung, Steffi und Simone! Glückwunsch zum bestandenen Aufbaukurs Orientierung und damit einem weiteren Schritt in Richtung DTSA** :-)

Parallel war Sandra mit Kai zu ihren ersten DTSA**-Tauchgang aufgebrochen. Auf dem Programm stand der senkrechte Aufstieg ohne Flossenbenutzung – am Ende hieß es „Grünes Licht“!
Wir der Zufall es wollte, trafen sich die Orientierungs-Taucher und die Aufsteiger mitten im See – geplant hätte das nie geklappt ;-)

Nach getaner Arbeit liesen wir die Tauchgänge gemütlich bei strömendem Regen am Grill ausklingen. Anlässlich seines 100. Tauchgangs lies Dirk sich nicht lumpen und die Sektkorken knallten!

Herzlichen Glückwunsch zum 100. Tauchgang, Dirk! Allzeit ‚Glück auf‘ :-)FTM-VfL-Wendelinusbaggersee-Aufbaukurs-Orientierung

FTM/VfL-Attersee-Ausfahrt 1.0: Kooperation auch im Ausland

Wir kooperieren nicht nur in heimischen Gewässern, sondern wagen uns auch gemeinsam an neue Tauchplätze:

Am Freitag nahmen 25 Tauchwütige von den Freizeittauchern Marbach und dem VfL Sindelfingen Tauchsportabteilung den beschwerlichen Weg ins benachbarte Ausland auf sich, um das verlängerte Pfingstwochenende am Attersee (Salzkammergut/Österreich) zu genießen.

Der Attersee bietet zahlreiche Tauchplätze und in den fünf Tagen, die wir gemeinsam verbrachten, wurden einige davon auf „Massentauglichkeit“ geprüft. Hierbei gab es für jeden Taucher, von T*-Anwärter bis TL**, Gelegenheit, sein Können unter Beweis zu stellen: BMW-Dixie, Steinschlagtafel, Twin-Towers, Alexenau oder auch der Hallstätter See. Alle Plätze sind Dank der Arge Tauchen (Stichwort: Dive Card) wunderbar zugänglich und hervorragend kartiert.

Ein besonderes Highlight war der Montag am Traunfall: Beim Strömungstauchen flussaufwärts um die „Insel“ mit Gerät konnte man seine Kondition testen und neben einem alten Waschhaus auch eine kleine Höhle erkunden. Absoluter Höhepunkt der Ausfahrt war das Scuben flussabwärts mit Maske und Schnorchel. Mal langsam und mal rasant flogen wir 4 Kilometer die Traun hinab – teilweise mussten hierfür sogar Anzüge geopfert und blaue Flecken eingesteckt werden… Belohnt wurden wir mit kapitalen Hechten und dutzenden Barben. All dies wurde vom beeindruckenden Panorama des Traunfalls umrahmt.

Wie immer, kam auch an diesem Wochenende die kameradschaftlich-sportliche Seite über Wasser nicht zu kurz: In der Ferienwohnung Kern verbrachten wir gesellige Stunden bei dem einen oder anderen Deko-Bier und wurden von Gerätewart Micha nach allen Regeln der Kunst kulinarisch verwöhnt.

Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle an Philipp und Kai vom FTM für die Organisation des Events sowohl im Vorfeld als auch tags und nachts vor Ort!

Danke an unsere Tauchlehrer Gunnar, Philipp, Kai und Benni für diverse Tauchgänge!
Merci vielmals an Micha für die genialen Kochaktionen und Glückwunsch zum 100. Tauchgang – ohne dich hätten wir vermutlich jeden Abend Pizza bestellen müssen ;-)
Vielen Dank an Chrisi und Micha für die Fotos, die von Chrisi wunderbar bearbeitet wurden!
Danke auch an alle helfenden Hände, ohne die ein solches Event nicht funktionieren kann: Fahrten zu den Tauchplätzen, Flaschen füllen, abwaschen, putzen, einkaufen, Brötchen holen und und und…

Schön, dass ihr alle dabei gewesen seid!
Wir freuen uns schon auf das nächste Event mit euch!

Eistauch-Event und Spezialkurs am Urisee/Tirol

Vom 18. bis 20. Januar trafen sich acht unerschrockene Taucher (darunter – man muss auch mal loben – auch zwei Nasstaucher) vom VfL Sindelfingen, den Freizeittauchern Marbach e.V. und vom TSC Biberach e.V. zum (Spezialkurs) Eistauchen am Urisee in Reutte/Tirol. In fahrzeugsparenden Fahrgemeinschaften erfolgte die Anreise durch das verschneite Bayern ins noch verschneitere Österreich. Traktionsprobleme auf den letzten Metern zum Hotel wurden einerseits durch Chrisi als Kühlerfigur kompensiert, andererseits durch den schiebenden Alex, der „mindestens 50% der Motorleistung“ gebracht hat.

Wie in der Spezialkurs-Ordnung und den VDST Eistauch-Standards vorgesehen, fanden die Vorbereitungstauchgänge zum Erlernen des Leinen-Handlings und des Vereisungs-Managements bereits im Vorfeld Anfang Januar statt. Am Freitag Abend übernahm Kai in gemütlicher Runde noch die theoretische Ausbildung.

Am Samstag nach dem Frühstück ging es dann frisch ans Werk:
Mit Spitzhacke, Säge und Schneeschippe bewaffnet und an Leinen gesichert ging es auf’s ca. 8cm dicke Eis. Gemeinsam wurde ein ordentliches Dreieck mit guten zwei Metern Kantenlänge ausgesägt.

Jetzt hieß es: Abtauchen! Getreu dem Motto „Start low, Go slow“ ging es für die SKler gemeinsam mit einem abnahmeberechtigten Tauchlehrer unter Eis. Erste Bedenken bzgl. der fehlenden direkten Aufstiegsmöglichkeiten wichen beinahe in Sekundenschnelle der Begeisterung: Glasklares Wasser, quecksilberartige Effekte der Luftblasen am Eis, blitzeblanke Eisflächen unter Wasser – WAHNSINN!

Am Sonntag ging alles etwas schneller – die Ausrüstungen waren montiert, das Loch musste nur noch von den großen Eisschollen und dem Sicherungsmaterial befreit werden, die Kanten wurden ausgebessert.
Die Tauchgänge wurden in jeder Hinsicht ausgedehnt: Unsere Tauchzeiten bewegten sich zunehmend im Bereich von 30 Minuten, unter Wasser gab es zahlreiche semi-wissenschaftliche Versuche, ob man über Kopf an der Eisfläche „gehen“ kann…

Am frühen Mittag brachen wir auf, um bei einer traumhaften Pizza das tolle Wochenende ausklingen zu lassen und natürlich die verdienten Spezialkurs-Aufkleber auszuhändigen.

Vielen Dank an unsere Tauchlehrer und Eistauch-Erfahrenen für euren Einsatz und eure Hilfe!
Herzlichen Glückwunsch an die SKler zum erfolgreich abgeschlossenen SK Eistauchen!
Besten Dank an alle Fotografen und an unseren Retoucher Kai :)