DTSA*/*** – Schwimmbad-Ausbildung

Vergangene Woche trafen im Badezentrum Sindelfingen die Schwimmbadausbildung für das VDST DTSA*/Bronze und DTSA***/Gold zusammen.

Für die „Großen“ standen neben dem Zeit- und Streckentauchen ein Palstek im Springerbecken und anschließend eine Stunde Schnorcheln auf dem Programm.

Der Nachwuchs hatte es da besser: Nach 20 Minuten Schnorcheln widmeten wir uns der Rettung eines verunglückten Gerätetauchers und kleineren Übungen wie Maske ausblasen und stilgerechtem Abtauchen.

Für unsere Goldies geht es ab jetzt ins Freiwasser, der DTSA*-Kurs taucht ab dem nächsten Termin mit Gerät ab :)

Vielen Dank an Co-Trainerin Julia für die Hilfe!

Werbeanzeigen

Eistauch-Event und Spezialkurs am Urisee/Tirol

Vom 18. bis 20. Januar trafen sich acht unerschrockene Taucher (darunter – man muss auch mal loben – auch zwei Nasstaucher) vom VfL Sindelfingen, den Freizeittauchern Marbach e.V. und vom TSC Biberach e.V. zum (Spezialkurs) Eistauchen am Urisee in Reutte/Tirol. In fahrzeugsparenden Fahrgemeinschaften erfolgte die Anreise durch das verschneite Bayern ins noch verschneitere Österreich. Traktionsprobleme auf den letzten Metern zum Hotel wurden einerseits durch Chrisi als Kühlerfigur kompensiert, andererseits durch den schiebenden Alex, der „mindestens 50% der Motorleistung“ gebracht hat.

Wie in der Spezialkurs-Ordnung und den VDST Eistauch-Standards vorgesehen, fanden die Vorbereitungstauchgänge zum Erlernen des Leinen-Handlings und des Vereisungs-Managements bereits im Vorfeld Anfang Januar statt. Am Freitag Abend übernahm Kai in gemütlicher Runde noch die theoretische Ausbildung.

Am Samstag nach dem Frühstück ging es dann frisch ans Werk:
Mit Spitzhacke, Säge und Schneeschippe bewaffnet und an Leinen gesichert ging es auf’s ca. 8cm dicke Eis. Gemeinsam wurde ein ordentliches Dreieck mit guten zwei Metern Kantenlänge ausgesägt.

Jetzt hieß es: Abtauchen! Getreu dem Motto „Start low, Go slow“ ging es für die SKler gemeinsam mit einem abnahmeberechtigten Tauchlehrer unter Eis. Erste Bedenken bzgl. der fehlenden direkten Aufstiegsmöglichkeiten wichen beinahe in Sekundenschnelle der Begeisterung: Glasklares Wasser, quecksilberartige Effekte der Luftblasen am Eis, blitzeblanke Eisflächen unter Wasser – WAHNSINN!

Am Sonntag ging alles etwas schneller – die Ausrüstungen waren montiert, das Loch musste nur noch von den großen Eisschollen und dem Sicherungsmaterial befreit werden, die Kanten wurden ausgebessert.
Die Tauchgänge wurden in jeder Hinsicht ausgedehnt: Unsere Tauchzeiten bewegten sich zunehmend im Bereich von 30 Minuten, unter Wasser gab es zahlreiche semi-wissenschaftliche Versuche, ob man über Kopf an der Eisfläche „gehen“ kann…

Am frühen Mittag brachen wir auf, um bei einer traumhaften Pizza das tolle Wochenende ausklingen zu lassen und natürlich die verdienten Spezialkurs-Aufkleber auszuhändigen.

Vielen Dank an unsere Tauchlehrer und Eistauch-Erfahrenen für euren Einsatz und eure Hilfe!
Herzlichen Glückwunsch an die SKler zum erfolgreich abgeschlossenen SK Eistauchen!
Besten Dank an alle Fotografen und an unseren Retoucher Kai :)

Ausschreibung Tauchausbildung 2013

Die Ausschreibungen für die Tauchkurse 2013 sind fertig :)
Alle Kurse werden im Rahmen unserer Ausbildungskooperation gemeinsam mit den Freizeittauchern Marbach e.V. (FTM) durchgeführt.

Wie gewohnt sind die Kurse nach unserem modularen System aufgebaut: Es gibt feste Termine für Theorie- und Schwimmbad-Ausbildung, die Freiwassertauchgänge können bei jedem Tauchlehrer absolviert werden.
Alle Preise sind entsprechend der VfL-Ausbilderordnung kalkuliert, unsere Ausbilder sind ehrenamtlich tätig.

Die Ausschreibungen im Detail:
Ausschreibung T1
Ausschreibung T3
Ausschreibung SK Orientierung
Ausschreibung SK Gruppenführung

Für weitere Ausbildungen, Fresh-Ups oder z.B. den Spezialkurs Tauchsicherheit und Rettung (Gold-Anwärter!) verweisen wir gerne auf das Lehrgangsheft 2013 des WLT.

Wir freuen uns auf ein spannendes, vielseitiges Ausbildungsjahr mit Euch!

Gratulation!

Herzlichen Glückwunsch an Holger Schneider – nach bestandener Tauchbasis-Hospitation, Praxishospitation, Praxisprüfung und am vergangenen Wochenende dem großen Theoriewochenende hält Holger ab sofort – und pünktlich vor Weihnachten – die angestrebte TL3-Lizenz in den Händen!

Viel Erfolg und vor allem Spaß bei der Tauchausbildung – vom Schnuppertauchen bis zum TL-Anwärter ist jetzt alles drin ;-)

FTM/VFL-Bodensee-Event 4.0 auf dem Campingpark Überlingen

Bodensee-Event 4.0

Am Freitag, den 3. August, trafen sich 17 Tauchbegeisterte von den Freizeittauchern Marbach und vom VfL Sindelfingen um für 10 Tage gemeinsam zu tauchen, den Bodensee genießen, essen, feiern, lachen und und und…

Neben vielen Spaß-Tauchgängen wurden auch einige Brevets und SKs ergattert. Chrisi konnte seinen 100. Tauchgang feiern und Benni und Kai tauchten sogar zum 400. Mal gemeinsam ab.

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle an Chrisi, Benni und Kai zu ihrem Jubiläum.

Alles Gute an Johannes zum bestandenen CMAS*-Brevet und an Micha zum CMAS**-Brevet.

Immer gut Luft an Steffi, Chrisi und Micha zum Nitrox*-Brevet.

Rowena und Sandra schlossen ihren SK Orientierung und Sandra außerdem den SK Gruppenführung ab – beide haben damit die Voraussetzungen für CMAS** geschaffen. Auch euch herzlichen Glückwunsch dazu!

Ein ganz besonderer Dank geht an Gunnar für die Organisation des Events und an Kai und Benni für die vielen Abnahme-Tauchgänge. Ohne euch wäre die Woche so nicht möglich gewesen. Merci vielmals!

Bilder sagen mehr als tausend Worte – deshalb hier ein „Best of“ der schönsten Schnappschüsse.

Danke an alle Teilnehmer, die das Event so lebendig bereichert haben. Wir hatten wahnsinnig viel Spaß und freuen uns auf ein Wiedersehen beim FTM/VFL-Bodensee-Event 5.0!

Theorieabend Spezialkurs Gruppenführung mit neuem Konzept

Erst Tauchen, dann Lernen: Am vergangenen Montag fand im Anschluss an das FTM-/VfL-Pfingsttauchen der Theorieabend für unseren Spezialkurs Gruppenführung statt. In den letzten Wochen gab es bereits Theorieabende für die Spezialkurse Nachttauchen und Orientierung beim Tauchen.

Zwei Dinge unterschieden diesen Kurs von den vorangegangen: Zum einen trafen wir uns in gemütlicher Runde bei Stefan zu Hause, zum anderen gab es im Sinne neuer Unterrichtsmethoden keine PowerPoint-Präsentationen oder ähnliches.

Die Inhalte teilten wir in vier Teile auf: Kommunikation/Führung, Briefing/Nachbriefing, Tauchgangsdurchführung und Praktische Skills. Die Punkte Briefing, Nachbriefing und Praktische Skills wurden vorweg von den Teilnehmern Sandra, Stefan und Micha vorbereitet und im Laufe des abends vorgestellt, besprochen und diskutiert.

Für die Themen Kommunikation/Führung und Tauchgangsdurchführung hangelten wir uns einer Road-Map entlang (Vorbereitung – Vorbesprechung – Briefing – Ausrüstungscheck – BubbleCheck – Time-Out – …) und beleuchteten die einzelne Aspekte durch viele Beispiele aus dem Erfahrungsschatz unserer Tauchlehrer. Einige interessante Punkte wie beispielsweise Zeichengebung aus dem Bereich DIR/Höhlentauchen und insbesondere der bei der WLT-Landesausbildertagung 2011 „vorgestellte“ Time-Out vor dem Abtauchen stießen auf breites Interesse und Zustimmung.
Denkwürdige Logbucheinträge sorgten entsprechend für gute Stimmung und werden allen lange im Gedächtnis bleiben.

Als nächstes stehen nun die vier praktischen Tauchgänge an – damit rückt das Deutsche Tauchsportabzeichen Silber (CMAS**) wieder ein Stück näher..

Herzlichen Dank an unseren Gastgeber Stefan! :)

Theorieabend Spezialkurs Nachttauchen

Bei Tage ist es kinderleicht, die Dinge nüchtern und unsentimental zu sehen. Nachts ist das eine ganz andere Geschichte.
(Ernest Hemingway)

Drei unserer im vergangenen Jahr brevetierten CMAS*-Taucherinnen und Taucher trafen sich am Mittwoch zum Theorieabend für den VDST-Spezialkurs Nachttauchen in Matos Kutscherstube.

Ganz im Sinne eines Dialogs starteten wir mit einer Gruppenarbeit, um die drei Themenblöcke „Auswahl des Tauchgewässers“, „Ausrüstung & Licht“ sowie „Auswahl des Tauchpartners & Briefing“ zu erarbeiten.
Neben diesen klassischen, greifbaren Gebieten waren die psychischen und damit verbunden die präventiven Aspekte des Nachttauchens Bestandteil des Theorieabends, wo übrigens auch der gemeinsam mit den Freizeittauchern Marbach e.V. erarbeitete Lehrfoliensatz zum Einsatz kam.
Thomas konnte als „alter Hase“ viele praktische Beispiele und Erfahrungsberichte aus seiner Tauchkarriere beisteuern.

Der Theorie folgt nun – wie sollte es auch anders sein – die Praxis. Gemeinsam werden wir ein Mal zum rantasten in der Dämmerung abtauchen, dann ein zweites Mal bei Nacht.
Zur Auswahl stehen neben unserem Bodensee-Event bzw. dem WLT-Plansee-Event auch ein Kurztrip nach Österreich…

Ausschreibung Tauchausbildung 2012

In diesem Jahr konzentrieren wir uns wieder auf die Weiterbildung unserer brevetierten Taucher. Aus diesem Grund legen wir den Schwerpunkt auf eure Weiterentwicklung in Richtung CMAS** und CMAS***. Voraussetzung hierfür sind die Spezialkurse Orientierung beim Tauchen, Gruppenführung, Nachttauchen sowie Tauchsicherheit und Rettung.

Alle Kurse finden im modularen Ausbildungssystem statt. Dies bedeutet:
Ihr könnt frei wählen, ob ihr euch alleine oder an der Seite eines Tauchlehrers auf die Übungstauchgänge vorbereiten wollt.
Die Termine für eure Tauchgänge macht ihr eigenmächtig mit den Ausbildern aus.

Zu allen Brevetierungen bieten wir einen fixen Abendtermin im Sinne eines Workshops an, wo die theoretischen und ggf. praktischen Grundlagen erarbeitet werden.

SK Nachttauchen: 4. April 2012 19.30 Uhr bei Mato
Eine ganz andere Erfahrung stellt das Nachttauchen dar. Im SK wird die sichere Durchführung von Beobachtungstauchgängen bei Nacht vermittelt.

SK Orientierung beim Tauchen: 16. April 2012 19.30 Uhr an der Garage
In diesem SK werden die Grundlagen der Navigation mit und ohne Hilfsmittel erlernt.

SK Gruppenführung: 28. Mai 2012 19.30 Uhr bei Mato
Tauchgangsplanung, Durchführung und Nachbesprechung werden in diesem SK im Vordergrund stehen.

SK Tauchsicherheit und Rettung: 8.-9. Juni 2012 (WLT-Veranstaltung)
Diesen SK führen wir nicht durch, wir verweisen hier gerne auf die vom WLT durchgeführte Veranstaltung im Rahmen des WLT-Plansee-Events.
Prävention von Tauchunfällen und das Beherrschen kniffliger Tauchsituationen stehen in diesem SK im Vordergrund.

Die detaillierten Informationen zu den Kursinhalten und vor allem den Voraussetzungen findet ihr in der gültigen SK-Ordnung des VDST.

Für die modularen Tauchgänge stehen euch beispielsweise folgende Termine zur Verfügung, wo Tauchlehrer unsererseits anwesend sind:
4.-6. Mai 2012 (Bodensee)
7.-10. Juni 2012 (Plansee)
3.-10. August 2012 (Bodensee)

Anmeldung und Informationen: Holger, ausbildung at vfl-tauchen.de

Vorbereitung auf die kommende Tauchsaison

Auch in diesem Jahr wollen wir unsere erfolgreiche Fortbildungsserie (VfL-Update) fortführen. Unter dem VfL-Update versteht man die intensive Aufarbeitung eines tauchspezifischen Themas.
Jedes Update ist in sich abgeschlossen und findet im Rahmen der normalen Trainingszeiten mittwochs von 19.30 Uhr bis maximal 22.00 Uhr statt.

Von Februar bis Mai könnt ihr euch an vier Terminen unter Anleitung unserer Ausilder auf die bevorstehende Tauchsaison vorbereiten:

22. Februar 2012 19.30 Uhr Mato: Tauchgangsplanung, Briefing, Partner- und Bubble-Check (Wolfgang)

7. März 2012 19.30 Uhr Mato: Tauchgangsberechnung und Dekompression mit DEKO2000 (Monika) – bitte Taschenrechner, Schreibzeug und wenn vorhanden Deko-Tabellen mitbringen

11. April 2012 19.30 Uhr Garage: Ausrüstungskonfiguration, Trimm und Boje setzen (Benni) – wenn vorhanden eigene Ausrüstung mitbringen

2. Mai 2012 19.30 Uhr Mato: Tauchmedizin (Holger)

VDST T2/CMAS** für Christian

Am 7. und 8. Dezember konnte Christian pünktlich vor dem Thailand-Urlaub seine Ausbildung zum VDST T2/CMAS** beenden. Während wir am Mittwoch wegen Starkwindes mit Strömung bis in 15 Meter Tiefe zu kämpfen hatten, wurden wir am Donnerstag mit blauem Himmel und Sonnenschein belohnt, so dass „Opfer“ Micha problemlos an die Oberfläche transportiert werden konnte.

Anschließend gönnten wir uns einen herrlichen Tauchgang im Freiflug an die Steilwand des Parkhaus Post. Die Sicht war einfach unglaublich gut, so dass wir wie drei Raumschiffe in 25 Meter Tiefe (bei 4°C) eine knappe halbe Stunde an der Wand vorbei flogen.

Christian – Gratulation und jederzeit ein glückliches Händchen als Silber-Taucher!

Diese Diashow benötigt JavaScript.